Bauern, Jäger und Forst 2017

Veranstaltungsort : Hof von Rolf Vincon und Tobias Fauser

Erstellt am 26.08.2017

Bauern und Jägerfest 2017 Aller guten Dinge sind drei. Wir erinnern uns: Im März stand auf der Hauptversammlung die Durchführung eines weiteren Festes zur Abstimmung. Die Mehrheit hat sich hinter Bodo Sigloch gestellt und für eine Durchführung gestimmt. Und das war, im Nachhinein betrachtet nicht nur richtig sondern auch erfolgreich.

Mit altbewährter Helferbesatzung, mit gelernten Erfahrungen die zur Durchführung einer solchen Großveranstaltung einfach notwendig sind und mit einem neuen Festgelände konnte nichts mehr schief gehen: außer das Wetter hätte nicht mitgespielt. Doch auch hier passte alles. Das Festwochenende am 26. Und 27. August bot viel Sonnenschein und lockte zwischen 4000 und 6000 Besucher nach Perouse.

Am Samstag ab 14.00 Uhr ging es mit der Bläserbegrüßung los. Rolf Vincon, Tobias Fauser und Bodo Sigloch hießen im Namen der Bauern, Jäger und des Forstes alle Besucher herzlich willkommen. Kurz darauf saßen die ersten Hungrigen schon vor Wildspezialitäten und kühlem Getränk. Die Marktstände waren ebenfalls bereit und empfingen neugierige Festbesucher mit unterschiedlichen Angeboten. Neben Offroad-Fahrzeugen, Landmaschinen, Gartengeräten über Wilderersenf, Honigspezialitäten, Tierpräparaten wurde noch vieles mehr zum Verkauf präsentiert.

Reibungslos liefen die „Versorgungskanäle im Hintergrund“! Achim Schätzler war verantwortlich für die Helfereinteilung an Kassen, am Getränkestand und in der Küche, klasse organisiert! Ein überausgroßen Waidmannsdank an alle, die hier in teilweise mehreren Schichten super Einsatz gezeigt haben. Das war wieder einmal sensationell! Besonderen Dank auch an folgende Mitglieder, die mit viel Engagement zum Gelingen des Festes und zum Erfolg des Festes beigetragen haben: Michel Huber der Technik und Küchenorganisator, Eberhard Renninger und Axel Gottschlich die für die Küche verantwortlich waren. Und nochmal Axel Gottschlich und Albert Elser, Die alle angelieferten Sauen zu ca. einer Tonne Wildschweinfleisch verarbeitet haben. Dank an Rolf Walz der in gewohnter Manier die Hunderasse-Show durchgeführt hat. Doch es waren nicht nur die Mitglieder die das Fest mitgestaltet haben. An dieser Stelle ein großen Dank an die „Hausherren“, die Familien Vincon und Fauser ohne deren Engagement ein solches Fest überhaupt gar nicht stattfinden kann. Und zuletzt nicht zu vergessen, ein Dank an die vielen Sponsoren, Aussteller und Gönner. Mit einer gesponserten Doppelseite in der Leonberger Kreiszeitung konnten wir große Aufmerksamkeit erreichen. Nur ein paar Beispiele XXX Weber stand sogar selbst im Getränkestand am Ausschank. Die Autohäuser Weeber und die Epples aus Rutesheim hielten wie gewohnt zur Stange.

Danke; ohne Euch alle würde es nicht gehen!

Erstellt am 12.08.2017
Zurück zur Übersicht