Kitzrettungsbericht 2023

Hier eine kurzer Bericht zur Kitzrettung der KJV Leonberg im Jahr 2023.

Erstellt am

2023 haben wir es sogar ins Fernsehen geschafft !

Die Kitzretter der KJV-Leonberg blicken erneut auf die bisher erfolgreichste  Saison zurück. Besonders freut es uns, dass im Zuge der Vorbereitung weitere, neue Drohnenpiloten und wertvolle Teammitglieder gefunden werden konnten. Diese haben sich gleich mit viel Engagement und Herzblut bei unserer Sache, die Kitz- und Jungtierrettung, eingebracht. Vielen Dank dafür!

Somit besteht unser Kitzrettungsteam derzeit aus 14 Mitgliedern.

Einige erfreuliche Zahlen…

Bereits im Februar fanden die ersten Vorbesprechungen und Übungsflüge statt. Die Saison startete dann am 02.Mai 2023 mit einem Einsatz in Mönsheim. Letzter Rettungseinsatz war dann am 26.06.2023 in Rutesheim.

Insgesamt bewältigte das Team ca. 250 Einsätzen mit beinahe 300 Flugstunden. Dabei konnten 187 Kitze gebunden und anschließend wieder freigelassen werden. Zu Forschungszwecken wurden allein von uns 113 Kitze mit Ohrmarken versehen. Zusätzlich wurden ca. 100, schon mobile Kitze, aus den Mähflächen herausgedrückt. Über unseren Einzugsbereich hinaus konnten wir unsere Nachbarkreisjägervereinigung Böblingen und deren Pächter unterstützen, da ihr Team technische Ausfälle zu beklagen hatte. Dabei wurden ca. 25 Kitze vor dem Mähtod gerettet.

Unser Dank gilt den Landwirten und Jagdpächtern, die dieses Jahr unsere Unterstützung zu einer tierschutzkonformen Mahd angenommen haben. Somit konnten wir als Jäger/Pächter unsere Mitwirkungspflicht erfüllen und die Landwirte in ihrer Hauptpflicht entlasten.

Zu unserer Technik

  • 4x DJI Mavic 2 Enterprise Advanced (recht neues Modell)
  • 2x DJI Mavic 2 Enterprise Dual (älteres Modell)

Die Drohnen sind mit Sicht- und Wärmebildkamera ausgestattet. Bei den neueren Modellen haben wir darüber hinaus portable Monitore mit passendem Stativmaterial zur Verfügung. Die Kommunikation im Team erfolgt über Funkgeräte im Feld. Außerdem legen wir mittlerweile großen Wert auf den Einsatz von Keschern, da im späteren Saisonverlauf (Juni) die meisten Kitze bereits sehr mobil sind und mit bloßer Hand schwer zu fassen sind.

In eigener Sache

Nach wie vor suchen wir weiterhin interessierte und engagierte Piloten zur Unterstützung unseres Teams. Ihr werdet dringend benötigt, da in der kommenden Saison mit weiter steigenden Einsatzzahlen gerechnet wird. Bei Interesse bitten wir euch Kontakt mit einem Mitglied der Gruppe aufzunehmen.

Vorbereitend für die kommende Saison bitten wir alle Pachtenden sich mit ihren Landwirten frühzeitig zu vernetzen, um das Thema Kitzrettung noch erfolgreicher zu gestalten. Ihr kennt die kritischen Bereiche eurer Reviere, in denen es in der Vergangenheit zu Verlusten gekommen ist. Im zeitigen Frühjahr bietet sich ein erster Austausch mit dem Landwirt an, da in dieser Zeit die Flächen über das Onlineportal “FIONA” eingereicht werden. Relevante Flächen können zu diesem Zeitpunkt bereits markiert und an uns übermittelt werden. Bitte unterstützt das Drohnen-Team mit eurer Vorarbeit, um die Abläufe kontinuierlich zu verbessern. 

Vorab vielen Dank für eure Unterstützung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit euch allen, zum Schutz unseres Jungwildes.

Anbei der Link zum SWR-Video:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/kitzrettung-per-drohne-102.html

Das Team Kitzrettung der Kreisjägervereinigung Leonberg

03.01.2024