Das gefährlichste Tier ist die Zecke

Mitten im Rutesheimer Wald, am Grillplatz Dreispitz, war um 13 Uhr Treffpunkt für 24 Schulkinder.

Die beiden Jagdpächter Thomas Besser und Gerhard Scheeff erklärten gemeinsam mit der Naturpädagogin der Kreisjägervereinigung Leonberg, Elke Rentschler, den sechs - bis zwölfjährigen Kindern alles, was zum Jägerleben dazu gehört.

Einige Schulkinder bringen sich engagiert mit ein. Das gefährlichste Tier im Wald ist rasch gefunden: die Zecke. Die sind so gefährlich, weil sie Krankheiten übertragen, bemerkte eines der Kinder.

 Der Lernort Natur Anhänger mit seinen Präperaten der heimischen Tierwelt fand reges Interesse.


Nach dem Waldrundgang gabs noch Würstchen vom Grill und Getränke.

Erstellt am 02.03.2014
Zurück zur Übersicht